Centro Sociale

tatort kurdistan-Cafe

13.11.2019 (Mittwoch) 18:30
Saal

*Krieg gegen Rojava*
- aktuelle Lage und Widerstand

http://tkhh.blackblogs.org/801

Am 9. Oktober begann die Türkei unter dem Schirm der NATO und Russlands
ihren Angriffskrieg auf die verbliebenen Kantone Rojavas. Im Januar 2018
war sie bereits in Afrin eingefallen und hält dieses seitdem mithilfe
dschihadistischer Milizen besetzt.
Erneut sind Flucht, Vertreibung, Verschleppungen und andere
Menschenrechtsverletzungen, ein Wiederaufleben des IS und die
ökonomische Beschlagnahme der Produktionsmittel der lokalen Bevölkerung
die Folgen.
Die "Lösungen" und "Verhandlungen" der regionalen und globalen
Machthabenden dienen nur eigenen Interessen und finden ohne die
Einbeziehung der lokalen Bevölkerung und ihrer gewählten Vertretungen statt.
Wie geht die Selbstverwaltung von Nordostsyrien mit der aktuellen Lage
um? Wie ist die Situation in den Lagern der Geflüchteten? Was ist mit
den vielfältigen Strukturen dieses basisdemokratischen, feministischen
und ökologischen Projektes? Wie steht es um den Widerstand vor Ort?

Diesen und vielen weiteren Fragen versuchen wir nachzugehen in unserem
TATORT Kurdistan Café im November.

*Mittwoch, 13.11.2019*
19:00 Uhr
Centro Sociale
Sternstraße 2, U3-Feldstraße

TATORT Kurdistan Hamburg
Blog: tkhh.blackblogs.org
Tw:   @TatortKHamburg

im Bündnis "Hamburg für Rojava"
hamburg-fuer-rojava.de

tkhh191113
  • So viele waren schon hier (seit Juni 2008) 644435