Centro Sociale

Wochenendworkshop: Einführung in das Kapital von Marx

22.06.2018 (Freitag) 17:00
Kolleg
Kolleg-Vorraum

*Zeitrahmen*

Freitag, 17–22 Uhr

Samstag, 10–18 Uhr

Sonntag, 10–16 Uhr

 

*Was erwartet euch?*

Angesichts der Krise ist Marx wieder en vogue. Dabei fällt vielen der Einstieg in sein Hauptwerk, das „Kapital“ schwer und es kursieren die wildesten Meinungen, was denn eigentlich da so drin steht. Wir wollen uns mit kritischer Distanz dem Text nähern und zentrale Passagen gemeinsam erarbeiten: Was versteht Marx unter dem „Wert“? Was unter „Ausbeutung“? Gibt es wirklich noch Klassen und was ist eigentlich diese ominöse Dialektik?

Der Workshop wird eingeleitet durch eine ganz kurze geschichtliche Einbettung des Textes. Zum Abschluss stellen wir euch verschiedene Lesarten (Operaismus, Wertkritik, „Neue Marxlektüre“, und „Historische Lesart“) vor, die den Text teilweise sehr unterschiedlich auslegen und geben euch eine Auswahl an Möglich­keiten, wie ihr euch weiter mit der Kritik der politischen Ökonomie auseinandersetzen könnt.

 

*Referenten*

Tobias ist Historiker und Philosoph und bietet seit Jahren Lesekreise zum „Kapital“ von Karl Marx bei der MASCH an. Moritz ist Jurist und Kriminalsoziologe, liest in eben jenen Lesekreisen seit Jahren mit, hat auch selbst Einstiegskurse geleitet.

 

*Teilnahme, Anmeldung und Material*

Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer_innen begrenzt, darum bitten wir um eine kurze Anmeldung an centrokapital[at]web.de. Wir schicken euch dann einen Reader mit Auszügen aus dem „Kapital“, in den ihr gerne vorher schon reinlesen dürft, aber nicht müsst. Der Reader wird von uns ausgedruckt, ihr braucht also nichts mitbringen. Der Kurs richtet sich an Menschen ohne Vorkenntnisse (d.h. wir machen keine Expert_innendiskussion, sondern wollen gemeinsam den Text erarbeiten). Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Eine Veranstaltung der MASCH Hamburg

  • So viele waren schon hier (seit Juni 2008) 585219