Centro Sociale

Frauen* aus Lateinamerika - Wie lebt es sich in Hamburg mit Papieren oder ohne?

18.12.2017 (Montag) 19:30
Saal
Mujeres sin fronteras* ist eine Gruppe, die seit vielen Jahren Frauen* und trans* aus Lateinamerika unterstützt und muttersprachlich berät und sich politisch für gleiche Rechte für alle einsetzt.
Themen des Abends sind die besondere Situation von Frauen* und trans*, ihre Geschichte der Flucht und Migration aus Lateinamerika, das Leben in Hamburg und die unerwarteten Schwierigkeiten auch mit Papieren, sowie die Kraft diese zu überwinden. Die autobiografisch entstandenen Einblicke werden musikalisch umrahmt von Anne Wiemann. Ilka Quirling (Anwältin), Shirley Mendoza (trans* Aktivistin aus Honduras) und die mujeres* sin fronteras berichten.
Die Veranstaltung findet in deutscher und spanischer Sprache statt.
  • So viele waren schon hier (seit Juni 2008) 529220